Navigation

Dr. med. Matthias Gloge
Dr. Andrea Knippert
Thomas Hesselmann

Service-Menü

Sprachversionen



Inhalt

"Aktiv mit Diabetes" - 4. Kappelner Diabetes-Tag 2017

Bereits zum vierten Mal nach 2006, 2009 und  2012 laden Dr. Matthias Gloge und sein Team zu einem Diabetes-Tag unter dem Motto „Aktiv mit Diabetes“ am Sonnabend,, den 10. Juni 2017, von 14:00 bis 17:30 Uhr,  in den Räumen der „Kappelner Werkstätten“ in Mehlbydiek ein.
Dr. Matthias Gloge, der seit 18 Jahren in der Kappelner Konsul-Lorentzen 9 eine von insgesamt 32 Diabetes-Schwerpunktpraxen in Schleswig Holstein betreibt,  ist Facharzt für Innere Medizin mit der Zusatzbezeichnung Diabetologie DDG. Der von ihm initiierte Kappelner Diabetes-Tag verfolgt die Intention,  Betroffene, Angehörige  und Interessierte eingehend über die Stoffwechselstörung Diabetes zu informieren und aufzuzeigen, dass  trotz der Erkrankung ein lebenswertes Leben möglich ist.

Diabetes ist eine Stoffwechselstörung mit zunehmender Häufigkeit. In Deutschland wird die Zahl der Erkrankten auf rund 8 Mio. Menschen geschätzt. Zählt man die nicht entdeckten  Fälle dazu,  könnten sogar  10 Mio. betroffen sein. Legt man diesen statistischen Wert auf Kappeln und Umgebung um, so könnte dabei die Zahl von  2.400 Erkrankten herauskommen. Ein beachtlicher Wert, weil viele gar nicht wissen, dass sie an Diabetes erkrankt sind.  Und die Zahl der Menschen mit Diabetes nimmt auf der Welt weiter stetig zu. In Deutschland dürfte die Zahl der Erkrankten bei rund 10% der Bevölkerung liegen. Unter den Einschränkungen und Risiken leiden nicht nur die Betroffenen, sondern auch die Angehörigen.

Menschen mit Diabetes haben ein erhöhtes Risiko für Herzinfarkt, Schlaganfall, Augen-,  Fuß  und Nierenerkrankungen.  Diabetes kann durch Insulinresistenz oder Störung der Insulinproduktion entstehen. Während der Typ 1 genetisch, - durch Viren oder einen Autoimmunprozess ausgelöst, - bedingt sein kann, hat der Typ 2 (Diabetes mellitus) seine Ursachen in einer Insulinresistenz oder einer Glucoseverwertungsstörung. Ernährung und Bewegung sind beim Diabetes Typ II wichtig. Erst wenn das nicht reicht, müssen Tabletten genommen oder Insulin gespritzt werden.

Über die Möglichkeiten, Diabetes zu erkennen, zu behandeln und damit umzugehen, darüber soll am 4. Kappelner Diabetes-Tag in den Kappelner Werkstätten berichtet werden. Und deshalb stehen Informationen in Form von Vorträgen, einer umfangreichen Industrieausstellung, persönlicher Beratung und Erfahrungsberichte über den Einsatz von Diabetes-Warnhunden im Mittelpunkt. Auch die Geselligkeit kommt nicht zu kurz. Auf die Besucher, eingeladen sind Menschen mit Diabetes, ihre Angehörigen, Mitbetroffenen und alle Interessierten, wartet eine Kaffeetafel in geselliger Runde.
Ziel der Veranstaltung ist, alle Interessierten und Betroffenen zu ermutigen, sich weiter zu informieren. Damit sollen der Alltag der Betroffenen verbessert und die gefürchteten  Spätfolgen vermieden werden. Darum wurde auch wieder das Motto „Aktiv mit Diabetes“ ausgewählt.

Auf die Gäste wartet ein umfangreichen info- und Vortragsangebot. So werden der Schleswiger Diabetologe Dr. Carsten Petersen über „Insulinresistenz und Übergewicht  - was steckt dahinter?  Was kann dagegen getan werden?“ (14:30 Uhr),  die Diabetesberaterin Stephanie Klameth über „Natur trifft Technik – Diabeteswarnhund contra CGM“ (15:00 Uhr), der Kappelner Diabetologe  Dr. Matthias Gloge über „Bluthochdruck und Diabetes“  (16:15 Uhr) und der Diplom-Sozialpädagoge Wolfgang Schütt aus Eckernförde über „Aktuelles aus dem Sozialrecht – Schwerbehinderung, Fahreignung und Beruf“ (15:45 Uhr)sprechen.  In einer ab 15:30 Uhr geplanten  45-minütigen Vortragspause wird der Einsatz von Diabetes-Warnhunden vorgestellt.

Außer bei den Vorträgen können sich die Besucher auch in einer gleichzeitig stattfindenden großen Industrie- und Medizinprodukte-Ausstellung über Hilfsmittel und Behandlungsmöglichkeiten zur Diabetesbehandlung informieren.

Zusätzlich stehen den Besuchern die Diabetesassistentinnen der Praxis Dr. Gloge,  Anke Sakowski  und Antje Gloge sowie die Diabetesberaterin Stephanie Klameth, zur Beratung bei Fragen und Problemen zur Verfügung.

Im Rahmen der Veranstaltung können die Besucher an einem Quiz teilnehmen und schöne Preise gewinnen. Die Gewinner werden ab 17.00 Uhr ermittelt. Damit endet dann auch der „4. Kappelner Diabetes-Tag 2017“.

Nachfolgend noch einige Impressionen vom 4. Kappelner Diabetes-Tag 2017.

 

Diabetes


Kontakt

Praxisgemeinschaft
Dr. M. Gloge
Dr. A. Knippert
Thomas Hesselmann

Konsul-Lorentzen Straße 9
24376 Kappeln

Telefon: 04642-1404
Telefax: 04642-920404


Sprechzeiten

Mo., Di. + Do.
08.00 - 11.00 Uhr
16.30 - 18.00 Uhr

Mi.
08.00 - 11.00 Uhr

Fr.
08.00 - 11.00 Uhr
und nach Vereinbarung